Link verschicken   Drucken
 

Firmenausbildungsring Oberland e. V.- Wer ist das?!

 

Firmenausbildungsring Oberland e. V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein,  Vereinsregister Dresden VR 9668.

 

 

Der Verein wird vertreten durch den Vorstand 

 

  • 1. Vorsitzender
    • Ernst Lieb - MBN Maschinenbaubetriebe Neugersdorf GmbH, Ebersbach-Neugersdorf

 

  • 2. Vorsitzender
    • Torsten Hölzel - ATN Hölzel GmbH, Oppach

 

  • weitere Mitglieder des Vorstandes:
    • Tamara Walther - Stahlbau Oberlausitz GmbH, Ebersbach-Neugersdorf
    • Elke Zimmermann - ZIMMERMANN Technische Federn GmbH, Leutersdorf
    • Guido Glinski - MFT Motoren und Fahrzeugtechnik GmbH, Cunewalde
    • Mathias Bohnefeld - Heytex Neugersdorf GmbH, Ebersbach-Neugersdorf
    • David Michalk - Techno-Metall Michalk GmbH, Leutersdorf OT Spitzkunnersdorf

 

 

Leitspruch des Vereins:

 "Besser miteinander erfolgreich sein, als aufeinander neidisch!"
(Ernst Lieb 1. Vorsitzender)

 

 

  • Der Firmenausbildungsring Oberland e.V. wurde im Dezember 1999 von neun Firmen des metallverarbeitenden Gewerbes zusammen mit der IHK Dresden gegründet.

 

  • Inzwischen ist er ein funktionierendes Unternehmernetzwerk aus über 70 klein- und mittelständischen Unternehmen zwischen Bautzen, Löbau, Görlitz, Zittau.

 

  • Unser Ziel war und ist es, junge Menschen in den Unternehmen der Region auszubilden und zu qualifizieren und die Abwanderung aus der Oberlausitz zu verhindern.

 

  • Die Voraussetzung für die Ausbildung ist ein guter Schulabschluss.

 

  • Die Auszubildenden werden im dualen System mit betrieblichen Ausbildungsverträgen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) in den Mitgliedsunternehmen unseres Vereins ausgebildet.

 

  • 2007 wurde das Bildungszentrum in Neugersdorf eröffnet, in welchem der Firmenausbildungsring seit 2009 seinen Sitz hat

 

  • Betreiber ist die Zittauer Bildungsgesellschaft gGmbH

 

BZO von oben klein

 (Urheber des Bildes: Maik Jähne)

 

 

  • In dieser Bildungsstätte werden die Auszubildenden in speziellen Lehrgängen ausgebildet und qualifiziert (Verbundausbildung)

 

  • bei Fragen und Problemen können sich sowohl die Auszubildenden als auch die Unternehmen an unsere Mitarbeiter wenden

 

 

Die Mitgliedsfirmen des Vereins bieten jährlich betriebliche Ausbildungsplätze in unterschiedlichen Branchen z. B.:

 

  • Metall- und Elektroindustrie
  • Gastronomie
  • kaufmännische Berufe
  • Kunststofftechnik
  • Textilindustrie
  • Bau- und Baunebengewerke
  • Lebensmittelindustrie